Wie pro sanitate pflegt und versorgt

Unsere Fachkräfte sorgen mit Ihnen zusammen dafür, dass Ihr Hilfesystem und Ihr Alltag in Ihrer Häuslichkeit aufrecht erhalten bleiben.
Dabei versuchen wir mit Ihnen zusammen Ihre Versorgung und Pflege so zu gestalten, dass Sie und Ihre Angehörigen Sicherheit und Entlastung im Alltag erhalten und keine Mangelversorgungen entstehen.

pro sanitate erhält Häuslichkeit aufrecht

So vermeiden Sie unter anderem:

  • häufige, unnötige Arztbesuche
  • Krankenhausaufenthalte aufgrund von Komplikationen
  • den Umzug in ein Heim


Die Voraussetzungen hierfür haben wir geschaffen:

  • Sie haben eine/einen AnsprechpartnerIn, die/der sich darum kümmert, dass Ihr Hilfesystem aufrecht erhalten bleibt und Sie Ihren Alltag zu Hause gestalten können
  • organisatorisch kommen nur die für Sie als AnsprechpartnerIn bekannte Pflegekraft und deren Vertretungen zu Ihnen
  • in der Pflege setzten wir examinierte Pflegekräfte als verantwortliche Mitarbeiter ein, weil nur sie komplexe Versorgungs- und Pflegezusammenhänge erkennen
  • wir geben den Pflegekräften keine Zeitvorgaben für die Versorgung und Pflege sie trinken auch einmal eine Tasse Kaffee mit Ihnen und führen Gespräche mit Ihnen und Ihren Angehörigen
  • unsere Pflegekräfte beraten Sie und leiten Sie insbesondere in schwierigen Situationen an

Kultursensible Pflege

Das Gefühl verstanden und mit seinen Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen zu werden, trägt zum Wohlbefinden bei und fördert den Heilungsprozess. Kultursensible Pflege ist für uns daher von enormer Bedeutung.

Unseren Mitarbeiter/innen werden Patient/innen unter Berücksichtigung der Nationalität und Einwanderungsgeschichte zugeordnet. Um angemessen auf die spezifischen Bedürfnisse von Einheimischen und Klienten mit Einwanderungsgeschichte eingehen zu können, ist neben der pflegefachlichen Qualifikation die Kenntnis über die Kulturkreise unserer Patienten wichtig. Die sprachlichen und kulturellen Kompetenzen der einheimischen, wie die der Mitarbeiter/innen mit Einwanderungsgeschichte werden dabei genutzt. Durch kollegiale Beratung lernen alle Mitarbeiter die unterschiedlichen Kulturen kennen und können so alle Patienten optimal betreuen.